slogan

Umweltbildung für drusische Unternehmer

Umweltbildung im Karmel Gebirge

Die Karmel Region rund um die Universität Haifa wurde 1996 von der UNESCO offiziell zum Biosphärenreservat erklärt. Die lokale Bevölkerung, die hier überwiegend aus Drusen besteht, wurden weder in die Implementierung noch in die laufende Umsetzung mit eingebunden. Dementsprechend ist die Existenz des Biosphärenreservats unter der Bevölkerung nur unzureichend bekannt. Sie ist kaum sensibilisiert für umweltbewusstes Verhalten.

Drusen und die Universität Haifa
Rund 1,7 % der israelischen Bevölkerung sind Drusen. Sie leben in 18 Dörfern zwischen Akko im Westen und Safed im Osten sowie in vier Dörfern auf den von Israel annektierten Golanhöhen. Drusen in Israel verhalten sich als israelische Staatsbürger gegenüber der Regierung als loyal und leisten Militärdienst in der Armee. Sie sehen sich als Araber, jedoch (in Israel) nicht als Muslime. Eine Konversion zum Drusentum ist nicht möglich: Druse kann nur sein, wer drusische Eltern hat. An der Universität Haifa nehmen drusische Studenten neben ihren jüdischen, muslimischen und christlichen Kommilitonen einen festen Platz ein.

3-jähriges Modellprojekt, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Drusische Unternehmen erhalten ein umfangreiches Angebot an Kursen und Workshops zu allen wichtigen Elementen der nachhaltigen Unternehmensentwicklung und -führung. Die Inhalte reichen von Managementfähigkeiten über Mentoring sowie Mittelakquise bis hin zur Erstellung eines Business Plans. Das Projekt ist für rund 40 teilnehmende, drusische Unternehmer konzipiert.
Durch die Förderung nachhaltiger, ökologischer Unternehmenskonzepte wird einerseits die lokale Wirtschaft gestärkt und die individuelle ökonomische Situation verbessert. Andererseits wird die drusischen Bevölkerung, einschließlich der Unternehmer, für Umweltthemen sensibilisiert. Wird die Natur als Grundlage des wirtschaftlichen Erfolgs verstanden, setzen sich die Bewohner für ihren Erhalt ein und beteiligen sich aktiv an der Umsetzung der Ziele eines Biosphärenreservates.

Deutsche Bundesstiftung Bildung

Untermenü